Also: wie stehe ich momentan zu unserem Bundeskanzler? 😉

Ich stimme weitgehend nicht mit dem überein, was Sebastian Kurz bzgl. CORONA und den Maßnahmen kommuniziert. Trotzdem erkenne ich immer mehr das Große Ganze und das Rädchen, das von ihm gedreht wird.

Durch teils widersprüchliche Aussagen (z.B. zu Beginn eine Aussage: „Absolut falsch mit Schutzmasken durch die Gegend zu laufen“. Jetzt: Maskenpflicht) wird aus meiner Sicht deutlich, dass MEIST aus der Angst heraus gehandelt wird. Da wird alles irrational und unlogisch.

 

Ich persönlich unterstelle Sebastian NICHT, dass er damals absichtlich mit seinen Worten Angst verbreitet hat – mit dem Ziel der Freiheitseinschränkung, Machtausübung, Zwangsimpfung oder sonst was.

Ich glaube, dass recht bald die Angst vor allem des Kollektivs auf ihn übergeschwappt ist und er somit auch eine Marionette in dem ganzen großen Spiel wurde. (Und was auch immer für andere Themen ihn da beeinflussen – ja, auch er ist nur ein Mensch.)
Ich selbst durfte spüren, was so eine kollektive Angst tun kann und wie mächtig das Kollektiv ist. Und dann macht und sagt jeder von uns unlogische Dinge.

 

Ist er vielleicht aber auch tatsächlich dem nachgekommen, was „das Volk“ von einem Kanzler erwartet? Er hat mit seinen Aussagen und Einschränkungen auf jeden Fall alle Menschen abgeholt, die selbst in der Angst oder Unsicherheit waren bzw. sind. Und das sind bekanntlich viele. Also für  die, die sich sicher fühlten – war und ist das alles unfassbar und echt schwer zu nehmen. Aber denen, die unsicher waren, hat er wohl tatsächlich Halt gegeben. Durch mein energetisches Wirken darf ich immer wieder spüren, wie sich die Welt in anderen Menschen so anfühlt. Eben mit Angst, Sorgen etc., woher auch immer die nun kommen! (Ich sag mal unabhängig von dem Virus selbst; der ist aus meiner Sicht immer noch nur Symptomträger von dem ganzen Spiel.)
Ich entwickle langsam ein Verständnis für die Einzelnen – so auch für Sebastian– und für das Große Ganze, was hier gespielt wird.
Bestimmt sage ich nicht, dass alles gut ist, dass alles so sein soll und das Kollektiv ruhig weiterschlafen darf! Im Gegenteil!
So wie Sebastian Kurz und die Maßnahmen in Wirklichkeit nur unsere Gesellschaft widerspiegeln – haben auch wir als jeder Einzelne der Gesellschaft es in der Hand, JETZT das Ruder rumzureißen. Jeder ist dabei eine wunderschöne Blume am Weg. (Um mein Bild zu untermauern, hihi) Sei dir bitte bewusst, ohne dich stockt das ganze System und somit natürlich auch die Regierung! Und bei jedem geht es natürlich auch um etwas anderes. (Geht es um Angstbewältigung, um Verbreitung von Liebe, um Heilung des Eigenen, um Heilung des Kollektivs, um das Posten kritischer Beiträge, um das Genießen der Ruhe, um das Bitten um Hilfe, whatever…)

 

Lange habe ich gehofft, dass durch z.B. so eine Krise das gesamte System umgekrempelt wird. Durch ein Aufwachen der großen Firmen, der Politik usw. Dann kam die Frustration: Mir kam vor, dass weitgehend nur die noch mehr aufwachen, die eh schon recht wach sind und die vielen großen kapitalistisch ausgelegten Firmen durch noch mehr Stress noch viel tiefer reinschlittern. Es war wirklich deprimierend für mich… Dann wurde auch ein Teil in mir geschüttelt.
Ich rede immer von Selbstbestimmung und Eigenverantwortung! 😉 Also müssen wir auch selbst den Arsch in die Höh kriegen und SELBST AGIEREN! TOP DOWN ist nicht mehr, BOTTOM UP ist aus meiner Sicht jetzt angesagt!

Wir haben es in der Hand! DIE REGIERUNG SPIEGELT NUR DIE MASSE! Also leben wir alle unsere Wahrheit, drehen unser Rädchen und die Regierung wird genau das spiegeln: die Wahrheit.

 

Wie ich gestern in einem Video von Tim Wiegelmann gehört habe: „Glaub an das, was zu gut klingt, um wahr zu sein. Kehre zurück zur eigenen tiefsten Wahrheit.“ Ein sehr weiser 15- Jähriger hat mich sehr berührt. 😊
Er zitierte auch mit folgendem Satz: „Bitte und dir wird gegeben!“ (Passt grad nicht ganz dazu, gefällt mir aber total! Vielleicht für all jene, die mit Themen wie Konkurs usw. zu tun haben.)
https://www.youtube.com/watch?v=D2PVnrJG0KQ

 

Ich glaube, dass Sebastian mittlerweile schon wieder bei Sinnen ist. Aber leider die Sinnlosigkeit der gesamten bisherigen Maßnahmen und die Ent-Täuschung nicht öffentlich eingestehen kann.
Weil die Masse noch nicht bereit dazu ist? Weil das Ganze noch einen Nutzen hat? Das ist für mich schwer zu nehmen und ich bin immer wieder sehr ungeduldig – aber auch in mir und meinem Umfeld wurden viele Teile wachgerüttelt, immer zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Brauchen Menschen noch mehr Zeit um eben selbst aufzuwachen? Um selbst in ihre Bestimmung zu kommen? Der Prozess kann doch nur in ihnen stattfinden, nicht von Sebastian ausgehen! Wer bin ich, zu werten, ob und wie die anderen noch „schlafen“? Weiß ich, was diese Menschen geprägt hat, wovor sie die Augen verschließen? Und: bin ich selbst in meiner Wahrheit überhaupt wach? Auch da werde ich doch ständig eines Besseren belehrt.
Ich übe mich auf jeden Fall darin, nicht von mir auf andere zu schließen. Ich übe mich… 😊

 

Trotzdem weiß Sebastian denke ich sehrwohl, was hier abgeht. Es wurden dann doch überraschend schnell wieder (fast?) alle Dienstleistungsbetriebe geöffnet. Und da gibt es Freiräume! Auch diverse Sonderregelungen im Lockerungsverbot sehe ich da als versteckten Freiraum. Sodass z.B. auch ich einen Handlungsspielraum habe. Auch dafür dürfen wir uns öffnen und nicht in dem „die Regierung ist böse“ hängenbleiben. Auch das ist eine Art von Schlafen 😉 (Da nehme ich mich nicht aus und darf noch auch noch weiter erwachen.)
Die Möglichkeiten sind bereits da! Es liegt an uns, unser Rädchen zu drehen.
(Bzgl. der Lockerungsverordnung: https://www.massage-baumann.at/lockerungsverordnung/)

 

So, mal wieder meinen momentanen Senf verschriftlicht. 😉
Ich freu mich wirklich auf das, was wir alle gemeinsam kreieren! 💜

In Liebe,

Heike